Fenghuang – König der Vögel

Der Fenghuang ist eines der 4 Wundertiere der chinesischen Mythologie, zusammen mit dem Qilin (gehörntes Fabelwesen, chinesisches Einhorn), Gui (Schildkröte) und Long (Drache). In der chinesischen Darstellung ähnelt er einem Pfau. Sein farbenfrohes Gefieder besteht aus den fünf heiligen Farben: grün- Kopf- Güte, weiß- Hals- Gerechtigkeit, rot- Rücken- Anstand, schwarz- Brust- Weißheit, gelb- Füße- Treue.

Der Fenghuang ist ein gutes Omen. Er erscheint nur, wenn Frieden und Harmonie im Land herrscht. Er steht für Glück, Liebe und Frieden und ist das Symbol für die Blüte des Staates. In der alten chinesischen Kunst dient er als Symbol für die Kaiserin. In den Weissagungen der Wahrsager wurde er als Omen angesehen, dass ein neuer König den Thron besteigt. In der “Verbotenen Stadt” bewacht der Zaubervogel den südlichen Teil des Kaiserpalastes.

Der Fenghuang steht zwar für das Element Feuer, ist aber kein Phönix und auch nicht mit dem Roten Vogel des Süden der chinesischen Astrologie gleichzusetzen. Der Fenghuang wird nicht durch Feuer wiedergeboren. Er hat sein Nest auf dem Wutong Baum (Parasolbaum, Firmian simplex) und brütet dort.

Der mystische Vogel war auch schon den mongolischen Erzählern bekannt und wird in ihren Schriften als eine Unterform des Garuda erklärt.

Feng steht für den männlichen Aspekt, Huang steht für den weiblichen Blickpunkt. Somit beinhaltet der Fenghuang das Verständnis von Ying und Yang. Der Ying-Vogel gepaart mit dem Yang-Drachen steht für die verbundene Harmonie. Er ist ein Symbol für die konfuzischen Werte: Tugend, Pflicht, Mitgefühl und Barmherzigkeit.

Der Fenghuang findet sich auch in den Tai Chi Schwertformen der verschieden Stile. Im Yang Jian (Schwert) Stil taucht der elegante Zaubervogel mehrfach auf:

Fenghuang Tai Tou – Fenghuang erhebt seinen Kopf
Fenghuang Zhan Chi – Fenghuang breitet seine Flügel aus
Fenghuang You Zhan Chi – Fenghuang breitet den rechten Flügel aus

Auch im Chen Stil ist er in den Bezeichnungen der Schwertform enthalten. Zum Beispiel in der Shuang Jian Form (Doppelschwertform):

Zhuan Shen Fenghuang Shuang Zhan Chi – Körper drehen und wie der Fenghuang die beiden Flügel ausbreiten
Zuo Fenghuang Shuang Zhan Chi – Der Fenghuang breitet seine Flügel aus – links
You Fenghuang Zhan Chi – Der Fenghuang breitet seine Flügel aus – rechts

Diese “Fabeln” sind mehr als eine schöne Bezeichnung für eine Bewegungsform. Vielmehr enthalten sie eine geheime Botschaft, wobei die äußerlich sichtbare Bewegung nur einen Bruchteil ausmacht. Besonders die Yang Familie war sehr geschickt darin, das geheime Wissen in den offenen Botschaften zu verstecken. Um aus der Form eine wirksame Kampfkunst und somit auch energetische Wirkung zu erhalten, sind weitere Punkte zu beachten. Die Absicht (Intention), innere Verbundenheit, richtige Haltung um die Erdverbindung nicht zu verlieren und die Kraft aus der Weichheit an den richtigen Punkt zu bringen, den Energiefluss (Qi) zu lenken, die Meridiane zu nutzen um unüberwindbare Kraft zu erlangen. Um dies wirklich zu erlernen ist ein wissender Lehrer erforderlich der geduldig korrigieren kann und auch den kämpferischen Aspekt beachtet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *