Festivalschmuck und Festivalstyle

Festivalschmuck Reggae

Mit dem Frühling startet auch wieder die Festivalsaison mit einem reichhaltigen Angebot an Open Air Veranstaltungen. Auch der Schmuck, der auf einem Festival getragen wird, spiegelt die ausgelassene Freiheit wieder, die durch die Atmosphäre erzeugt wird. Die Art des Festivalschmuckes wird durch die Musikrichtung bestimmt. So ist auf Rockkonzerten die Farbe Schwarz vorherrschend und beim Schmuck finden sich häufig Darstellungen von Drachen, Totenköpfen, Tribals oder gotischen und keltischen Elementen. Bei Männern sind breite Lederarmbänder beliebt. So hat jede Musikrichtung ihren eigenen Style. Auf Reggae Festivals herrscht die Farbkombination Grün-Gelb-Rot, der afrikanischen (äthiopischen) Fahnen, oder auch Grün-Gelb-Schwarz für die jamaikanische Flagge. Den Farben werden verschiedenen Bedeutungen zugeordnet: Grün – steht für das Land Afrika, Gelb – für das Gold, das gestohlen wurde und Rot – steht für das Blut, das vergossen wurde. Bei Weltmusik Festivals und Reggae Konzerten finden sich auch sehr fantasievolle Kombinationen aus Tibet Ohrringen und indischen Halsketten, die an Hippieschmuck der 68er Generation erinnern. Auch Ethnoschmuck und Naturschmuck eignet sich als Festivalschmuck. Generell darf es bunter und mehr als im Alltag sein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *